Luise Schnittert ist Schauspielerin und Sängerin, geboren und aufgewachsen in Berlin. 

Ausgebildet in Schauspiel, erhielt sie ihr erstes Engagement am Theater am Kurfürstendamm als Claire Waldoff in „Zille“ für über 200 Vorstellungen in Berlin, am Winterhuder Fährhaus in Hamburg und auf Tournee. Es folgte der Eintritt ins Ensemble der Gorillas (Improvisation Berlin) und ein längerer Aufenthalt in den USA. Dort studierte sie bei Second City ("the world's premier comedy club, comedy theater, and school of improvisation") und entdeckte als Sängerin die „Open Mics“ und „Jam-Sessions“ der Chicagoer Jazzszene für sich. 2018 kehrte sie für die Revue „Das Wunder vom Kudamm“ als Sängerin und Schauspielerin an das Theater am Kurfürstendamm zurück und entwickelte ihr erstes Soloprogramm „The Assistant“ (Regie: Billa Christe/ musikalischen Leitung: Felix Raffel). Eine weitere Theaterproduktion aus dieser Zusammenarbeit folgte 2020: „Open End – ein legendärer Abend“. Zurzeit dreht sie für den KIKA „Beutolomäus und die vierte Elfe“.